Polizeisportverein Freital e.V.

Judo, Krav Maga, Karate, LadysFit, Volleyball

Aktuelles

Medaillenspiegel 2021

12

16

21

Stand: 10. Oktober 2021


18.09.2021 | 36. LokPokal und 29. Sparkassen-Cup in Werdau

Zum ersten Wettkampf nach einem Jahr Pause traten acht Sportler aus Freital in Langenhessen zum Kämpfen an.

In der U11 gewann Colin seine 3 Kämpfe alle sehr schnell und mit 3 unterschiedlichen Techniken mit Ippon. Robin tat sich mit seinem ersten Gegner etwas schwer, konnte den Rückstand aber noch aufholen und belegte nach einem positiven Hantei und einem weiteren Ippon ebenfalls den 1. Platz. Lennox musste sich lediglich im Kampf um Platz 1 geschlagen geben nachdem er zwei Kämpfe souverän gewann.

In der U13 bestritt Karl seinen ersten Wettkampf und konnte sich in all seinen Kämpfen gut behaupten. Nach einem Sieg und zwei knappen Niederlagen ein 3. Platz. Luca belegte ebenfalls nach einem Sieg und zwei Niederlagen einen guten 3. Platz. Emil verlor etwas unglücklich zwei Kämpfe durch Hantei und konnte einen weiteren Kampf für sich entscheiden und somit ebenfalls den 3. Platz erreichen.

In der U18 verlor Phillip seinen ersten Kampf nach fast voller Kampfzeit, konnte aber seinen zweiten Kampf sehr stark für sich entscheiden. Auf Grund der Verteilung der Teilnehmern in zwei Pools kam es dann zum Auswiegen welches Phillip leider knapp verlor und somit aus dem Wettkampf ausschied.

Am Ende gab sich auch unser Trainer Jonas die Ehre und stellte sich der Herausforderung der schwersten Gewichtsklasse des Tages. Nach einem gewonnen und zwei verlorenen Kämpfen wurde er Dritter.

Insgesamt ein erfolgreicher Wettkampftag, und vor allem nach der langen Pause ein guter Wiedereinstieg in die Wettkämpfe von allen Sportlern. (Betreuer: Anna & Jonas / Bericht: AG)

25.09.2021 | Vereinsrandori im PSV Freital

Die Aufregung der Kids war bereits beim Betreten unseres Dojos zu spüren, denn für viele war es seit langer Zeit endlich mal wieder ein Wettkampf und für andere sogar der erste Wettkampf überhaupt. Die Judokas vom PSV Freital, Yorokobi Radebeul und Judoverein Dresden waren sehr ergeizig. Die Kids stellten unter Beweis, was sie im Training gelernt haben. Nach den Einzelwettkämpfen wurden noch drei Mannschaften gebildet. Den Sieg konnte sich hier Yorokobi Radebeul sichern. Auch der Pokal des für den "Besten Kämpfer" ging nach Radebeul. Eric war den ganzen Tag voll konzentriert und stellte unter Beweis, dass er das Gelernte bereits sehr abwechslungsreich anwenden und damit seine Gegner zwingen kann. Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka! (TM)

25.09.2021 | 11. Judopokal-Turnier in Lauchhammer

Beim stark besetzen Wettkampf in Lauchhammer war unseren Sportlern leider kein positiver Tag bestimmt. Einzig Pierre Haugk konnte sich am Ende des Tages mit einer Medaille aus Lauchhammer verabschieden. Unsere restlichen Sportler konnten nur mehr Erfahrung mit nach Hause bringen und diesen Wettkampf als Vorbereitung für die Sachsenmeisterschaft nächste Woche sehen.

Dabei startet der Wettkampf für H. Ullrich und L. Schreiber mit einem Sieg, der aufgrund von Komplikationen in der Wettkampfleitung annulliert wurde. Danach hatte für beide der Wettkampf eine Wendung genommen. Die kleinen Fehler, die während der Kämpfe gemacht wurden, wurden von den Kontrahenten gnadenlos ausgenutzt und so war für L. Schreiber der Wettkampf schon nach 2 Kämpfen wieder vorbei.

Bei H. Ullrich wurde ebenfalls der erste Kampf annulliert, den sie gewonnen hatte. Nach Wiederbeginn des Turniers musste sie sich diesmal im Rückkampf leider geschlagen geben. Die nächsten beiden Kämpfe gingen wegen technischen Fehlern auch verloren. Im letzten Kampf hat sie ihre Qualitäten zeigen können und mit Waza-ari kurz vor Ende geführt. Doch durch einen Fehler im Ausführen eines Schlüssels wurde sie für diesem Kampf disqualifiziert und musste sich mit dem 5. Platz zufriedengeben.

Für K. Walther war der Wettkampf auch bereits nach zwei Kämpfen vorbei. In der schweren Gruppe konnte er in seinem ersten Kampf noch seine Klasse unter Beweis stellen. Im zweiten musste er sich selbst eingestehen, dass sein Gegner am heutigen Tag besser war und so sprang auch für leider nur der 5. Platz raus.

Für ein versöhnliches Ende am diesen Tag sorgte P. Haugk, der seinen ersten Kampf durch eine Wurftechnik mit Ippon gewonnen hat. Im zweiten Kampf konnte sein Gegner seinen Vorsprung nur über die Zeit retten. Damit stand P. Haugk im Halbfinale. Doch hier hat sich gezeigt, dass für die schweren Kämpfe noch Erfahrung fehlt, da er selbstverschuldet in einen Wurf gelaufen ist und sich im Boden festhalten lassen hat. Am Ende des Tages konnte er sich durch seine starken Leistungen den dritten Platz sichern.

Somit wünschen wir allen 4 Sportlern einen erfolgreicheren Wettkampf nächste Woche bei den Landeseinzelmeisterschaften in Sachsen.(Betreuer: Alex/Bericht: AW)

25.09.2021 | MDEM U18 in Halle

Janek startete in einer stark besetzten Gewichtsklasse und kam mit einem vorzeitigen Sieg gut in den Wettkampftag. Im zweiten Kampf musste er sich leider gegen den Tagessieger in seiner Gewichtsklasse geschlagen geben. Janek kam gut in Kampf drei und siegte mit einer spektakulären Bodentechnik, welche er aus dem Training mit Udo Quellmalz mitgenommen hat. Der vierte Kampf war nochmal ein harter Brocken, aber auch hier behielt Janek die nötige Ruhe und setzte sich mit Uchi-mata durch. Im Kampf um Platz drei musste er sich aber leider nach einem Armhebel geschlagen geben. Fazit: Janek erkämpfte sich einen starken 5. Platz in seinem ersten Jahr in der U18. Herzlichen Glückwunsch! (Betreuer: Tobi/Bericht: TM)

02.10.2021 | LEM U13 & U18m in Demitz-Thumitz (Rammenau)

An diesem Samstag ging es für unsere U13 und U18 zur LEM. Nele konnte sich am Ende des Tages den zweiten Platz erkämpfen und kann somit mit stolz den Titel Vizelandesmeisterin tragen. Daniel hätte wesentlich mehr erreichen können und musste sich mit dem dritten Platz zufriedengeben. Für Emil lief es trotz seiner starken Leistung nicht optimal und musst sich im Kampf um Platz drei geschlagen geben. Die U18 zeigten sich stark, konnten sich aber leider nicht durchsetzen. Janek erkämpfte sich erneut den 5. Platz gegen ein starkes Starterfeld. Es heißt für alle, dranbleiben und fleißig weitertrainieren. (Betreuer: Thomas/Bericht: TM)

03.10.2021 | LEM U15 in Demitz-Thumitz (Rammenau)

Am Sonntag ging es für die U15 nach Rammenau. Hanna konnte sich nach einer langen Durststrecke bei den letzten Wettkämpfen am Ende des Tages mit dem zweiten Platz und dem Titel Vizelandesmeisterin sehr zufrieden geben. Sie kämpfte konzentriert und stark. Für unserer Jungs war es leider ein unglücklicher Tag, aber Kopf hoch und nach vorne schauen. (Betreuer: Thomas/Bericht:TM)

09.10.2021 | 10. Stiefelpokal in Döbeln der U11 und U13

Am 9.10. ging es für die Kids der U11 und U13 nach Döbeln. Für einige war es der erste Wettkampf überhaupt.

In der U11 dominierte Colin seine Gewichtsklasse, gewann jeden Kampf vorzeitig und stand verdient ganz oben auf dem Treppchen. Robin war ebenso stark, verpatzte aber leider den zweiten Kampf, indem er sich selber warf. Er rappelte sich auf und erkämpfte sich den 3. Platz. Die Überraschung des Tages war Emily J. sie gewann all ihre Kämpfe und überzeugte mit Abwechslungsreichen Techniken. Emily B. konnte sich auch von einer guten Seite zeigen und kann mit dem 3. Platz sehr zufrieden sein. Für die anderen Kids in der U11 war es ein Tag um Erfahrungen zu sammeln und zu sehen was andere Kids bereits drauf haben.

In der U13 konnte sich Daniel und Luca den 3. Platz und Nele den 2. Platz erkämpfen. Die Jungs verträumten jeweils ihren erste Kampf und konnten somit nur noch auf die Trostrunde hoffen. Nele war zu Beginn des Wettkampftages in ihrer eigentlichen Gewichtsklasse allein und hätte kampflos Platz 1 belegt. Sie wollte aber kämpfen und startete eine Gewichtsklasse höher. Es war schwer, aber sie verkaufte sich trotzdem gut. Respekt für diesen Mut.

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner, für alle anderen heißt es Kopf hoch weiter hart an sich arbeiten und wesentlich mehr Siegeswillen entwickeln. (TM) 



 

Nach oben
4270